Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

TV Kabel – Perfekter Sound & erstklassiges Bild mit dem richtigen TV Kabel

TV Kabel4K oder HD TV, perfekter Sound und eine umfangreiche Programmauswahl. Satelliten TV erfüllt gleich mehrere Wünsche auf einmal. Damit der Sat-Empfang allerdings einwandfrei funktioniert, wird das passende Zubehör benötigt. Ein gutes Beispiel hierfür ist das TV Kabel, welches den SAT-Receiver mit dem Fernseher oder Monitor verbindet. Der TV Kabel zeigt Ihnen, auf was Sie beim Kauf des Kabels achten müssen, welche weiteren Komponenten entscheidend sind und welche Hersteller solche Kabel nebst Zubehör zur Verfügung stellen. Viel Spaß beim Lesen!

TV Kabel Test 2019

Ergebnisse 1 - 38 von 38

Sortieren nach:

Satelliten TV empfangen – was ist dafür notwendig?

TV KabelWie es der Name bereits andeutet, werden die TV Signale bei der Variante via Satellit empfangen. Der Empfänger benötigt hierfür neben einem TV Gerät folgende Dinge:

  • Kabel, um verschiedene Komponenten miteinander zu verbinden
  • LNB (Low noise block)
  • Receiver
  • Splitter und/oder Verstärker

Das Aufkommen digitaler Sendeformate hat dazu geführt, dass neue Standards eingeführt wurden. Ein gutes Beispiel hierfür ist das HDMI Kabel. Um ein möglichst perfektes TV Bild zu empfangen, darf die Übertragung keinerlei Störung unterliegen. Diese können vom Kabel selbst, einem defekten Anschluss oder einer zu großen Distanz zwischen Empfangsteil und TV Gerät stammen. Beim Kauf eines TV Kabels ist es daher wichtig, dass sie über dessen Eigenschaften und Funktionen genau Bescheid wissen. Ein TV Kabel Test unterstützt Sie dabei.

TV Kabel – ein eher unscharfer Begriff

Der Begriff TV Kabel ist zunächst eher verwirrend. Dies liegt unter anderem daran, dass es beim TV-Empfang via Satellit gleich zwei Positionen gibt, an denen es zur Signalübertragung via Kabel kommt.

Dabei handelt es sich um folgende Verbindungen:

  • Antenne – Receiver
  • Receiver – TV Gerät

Anschluss Sat-Receiver – TV Gerät

Der Receiver leitet die Signale an das entsprechende TV Gerät weiter. Auch hierfür ist ein Kabel notwendig. Der TV Kabel Vergleich zeigt, dass es in diesem Bereich gleich mehrere Kabel Varianten gibt.

Variante Hinweise
HDMI Kabel (digital) Die Abkürzung steht für High Definition Multimedia Interface. Es handelt sich hierbei um eine Schnittstelle, die seit 2002 für digitale Ton- und Bildübertragung. Das HDMI Kabel stellt die hochwertigste Verbindung zwischen Receiver und TV-Gerät dar. Die Signale werden digital in hoher Qualität übertragen. Nur mit HDMI ist HD und 4 K möglich. Es handelt sich hierbei aber nicht um ein spezielles Satelliten-TV-Kabel. Vielmehr kommt überall dort zum Einsatz, wo HD und 4K übertragen werden.
SCART Kabel Die Abkürzung steht für den französischen Begriff Syndicat des Constructeurs d’Appareils Radiorécepteurs et Téléviseurs. Die Steckverbindung ist genormt. Sie stellt den Kontakt zwischen verschiedenen Video- und Audio-Geräten her und war vor dem Aufkommen Digitaler TV-Inhalte Inhalte Standard. Da es sich hierbei um ein analoges System handelt, ist das SCART Kabel zumindest im TV Bereich auf dem Rückzug.
Antennenkabel Dies ist quasi die schlechteste aller Möglichkeiten. Hierbei wird ein normales Antennenkabel genutzt, um die Fernsehinhalte auf das TV-Gerät zu bringen. Der Receiver erzeugt ein Signal, dass einem analogen Fernsehkanal entspricht. Danach muss es im TV-Gerät zurückgewandelt werden. Diese Variante erlaubt kein HD oder 4K TV.

Sat-Receiver – Sat-Antenne

Weitaus weniger variantenreich präsentiert sich die Verbindung zwischen Sat-Receiver und Sat-Antenne. Letztendlich handelt es sich hierbei um ein sogenanntes Koaxialkabel, welches die Daten von der Antenne hin zum Receiver transportiert.

Das Koaxialkabel – was ist das eigentlich genau?

Das Koaxialkabel spielt den einwandfreien Sat-TV Empfang eine sehr wichtige Rolle. Es handelt sich hierbei um ein zweipoliges Kabel, welches über einen mittigen (konzentrischen) Aufbau verfügt. Ein Koaxialkabel besteht aus einem Innen- und einen Außenleiter. Letzterer sorgt unter anderem für eine optimale Abschirmung des Innenleiters. TV-Kabel denen dieser Koaxialaufbau fehlt, sind für Störungen sehr anfällig. Daten werden nicht mehr korrekt übertragen. Darunter leidet vor allem die Bild- und Tonqualität.

Tipp: Heutzutage werden ausschließlich Koaxialkabel angeboten.

Unterschiede bestehen aber in folgenden Bereichen:

  • Preis
  • Durchmesser
  • Qualität
  • Stecker
  • Isolation
  • Länge
  • Abschirmklassen
  • Signaldämpfung
  • Material der Leiter
  • Wellenwiderstand

Beim Kauf eines solchen Koaxialkabels spielen die genannten Eigenschaften eine sehr wichtige Rolle. Anhand der beiden Faktoren Abschirmungsklasse und Dämpfung soll dies nun verdeutlicht werden.

Abschirmklassen: Der Wert gibt an, wie stark ein Störsignal abgeschirmt wird. Je höher dieser ist, desto besser ist die Abschirmung. Der Wert wird in Dezibel (dB).

Für TV-Signale sind folgende drei Klassen relevant:

  • Class A: weniger als 85dB
  • Class A+: weniger als 100dB
  • Class A++ : weniger als110dB

Je höher der Wert in dB, desto besser Signal abgeschirmt.

Signaldämpfung: Dieser Wert wird ebenfalls in Dezibel ausgegeben. Im Gegensatz zur Abschirmung kommt es bei der Dämpfung darauf an, einen möglichst geringen Wert zu erzielen. Dies liegt daran, es sich bei der Dämpfung ein Widerstandsmerkmal handelt. Widerstände resultieren unter anderem aus der Kabellänge, der Güte des Kabels (Querschnitt) und der jeweiligen Frequenz.

TV Kabel richtig kaufen – darauf sollten Sie achten

Der TV-Kabel-Kauf wird um ein Vielfaches einfacher, wenn Sie die notwendigen Hintergrundinformationen haben. So finden Sie unter anderem auf dem Kabel selbst wichtige Hinweise zu dessen spezifischen Eigenschaften. Ein TV Kabel Test zeigt zudem, dass günstige Kabel nicht unbedingt auch schlechter sein müssen. Vielmehr hängt die Qualität von den jeweiligen Kabelmerkmalen ab.

Achten Sie daher beim Kabelkauf auf folgende Dinge:

  • Welchen Durchmesser hat das Kabel?
  • Welche Abschirmklasse und Signaldämpfung hat das Kabel?
  • Welche Länge (unter anderem TV Kabel 10 m, TV Kabel 15 m, TV Kabel 20 m, TV Kabel 5 m, TV Kabel 3 m)wird benötigt?
  • Werden weitere Bauteile und/oder Zusatzgeräte (zum Beispiel TV Kabel Verteiler, TV Kabel Verstärker, TV Kabel Splitter) benötigt?
  • Welche Anschlüsse sind vorhanden/werden benötigt?

Vor- und Nachteile eines TV Kabels

  • mit den meisten Geräten kompatibel, da die Anschlüsse oftmals genormt sind
  • in verschiedenen Längen erhältlich
  • durch Verlängerungen mit Adaptern können Kabel gekoppelt werden
  • nicht alle TV Kabel sind für den Außenbereich geeignet

Fazit

Der perfekte Fernsehgenuss via Satellit ist gleich von mehreren Faktoren abhängig. Gerade in Zeiten von HD und 4K kommt es darauf an, dass die TV Kabel zu den neuen, digitalen Anforderungen passen. Ein gutes Beispiel hierfür ist das HDMI Kabel, welches für hochauflösende und ultrahochauflösende TV-Inhalte absolute Pflicht ist. Dies hat auch ein TV Kabel Test gezeigt. Günstige TV Kabel müssen den teureren Markenprodukten in nichts nachstehen. Dies hat der Vergleich ebenfalls deutlich gemacht. Allerdings sollte stets auf die im Bericht erwähnten Qualitätskriterien geachtet werden.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (48 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen