Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

LNB – ohne dieses Empfangsteil gibt es kein Sat-TV

LNBsSat-Anlagen ermöglichen den Empfang von hunderten TV-Sendern. Darunter mittlerweile auch viele Sendungen in HDTV. Selbst 4K Inhalte stellen kein Problem dar. Ohne einen sogenannten Signalumsetzer läuft beim Sat-TV-Empfang allerdings rein gar nichts. Der LNB (Low Noise Block) nimmt hierbei eine zentrale Rolle ein. Ein LNB Test zeigt auf, welche Eigenschaften dieses Bauteil besitzt, worin die Unterschiede zu anderen Signalumsetzern bestehen und auf was Sie beim LNB-Kauf achten sollten. Viel Spaß beim Lesen.

LNB Test 2019

Ergebnisse 1 - 7 von 7

Sortieren nach:

Eigenschaften und Funktionsweise eines rauscharmen Signalumsetzers (LNB)

LNBsDie Abkürzung LNB steht für Low Noise Block, was übersetzt rauscharmer Signalumsetzer bedeutet. Es handelt sich hierbei um die eigentliche Antenne der Sat-Anlage.

Das LNB übernimmt dabei folgende Aufgaben:

  • Empfang
  • Umwandlung
  • Polarisation

Um zu verstehen, wie ein LNB funktioniert, sollte das Innere des Bauteils betrachtet werden. Im Mittelpunkt stehen zwei kleine Empfangsantennen, die nur wenige Millimeter messen und rechtwinkelig zu einander stehen. Die Antennen befinden sich im Feedhorn (inklusive Wetterschutzhaube). Dieses schirmt Fremdeinflüsse ab und konzentriert die ankommenden elektromagnetischen Wellen. Letztere werden vom Satelliten in horizontaler und vertikaler Polarisation (Ausrichtung des elektromagnetischen Feldes) ausgestrahlt. Die beiden Antennen im LNB wandeln die elektromagnetischen Wellen in Spannung um. Darüber hinaus setzt der LNB die Empfangsfrequenz (circa zehn bis zwölf GHz) in eine Mittelfrequenz von ein bis zwei GHz um. Dies ist notwendig, weil das am LNB angeschlossene Koaxialkabel nicht in der Lage ist, so hohe Frequenzen ohne sehr starke Verluste zu übertragen.

Die LNB Position ist entscheidend!

Die Empfangsqualität ist von der richtigen Position des LNBs abhängig. Der Hohlspiegel einer Sat-Anlage konzentriert die elektromagnetischen Wellen auf einen Brennpunkt. An diesem sollte das LNB montiert sein. Meistens haben die Antennen eine passende Markierung, wo sich dieser Punkt befindet. Auch hierzu gibt es in den Herstellerinformationen wichtige Hinweise. Bei der gesamten Sat-Antenne (Hohlspiegel + LNB + Halterung) kommt es darauf, dass sie exakt ausgerichtet ist. Dies kann einige Zeit in Anspruch nehmen.

Zwei verschiedene Winkel sind hierfür entscheidend:

  • Horizontalwinkel (Azimutalwinkel)
  • Neigungswinkel (Elevationswinkel)

Tipp: Die meisten Sat-Antennen in Deutschland sind südlich ausgerichtet. Dies liegt daran, dass die Satelliten von ASTRA und Eutelsat in fast südlicher Richtung liegen.

Wer seine Sat-Antenne ausrichten will, sollte folgende Dinge berücksichtigen:

  • Hohe Hindernisse, wie Hauswände oder Bäume, sollten mindestens doppelt so weit weg sein, wie sie hoch sind.
  • Elevations- und Neigungswinkel sind vom Standort abhängig. Mittlerweile gibt es online praktische Apps und Programme, die beide Winkel automatisch berechnen.
  • Vier Augen sehen mehr als zwei: Bei der Feinjustierung von LNB und Hohlspiegel sollten stets zwei Personen zugegen sein. Eine positioniert die Sat-Antenne, während die andere das TV Bild kontrolliert. Zudem gibt es praktische wie Satellitenfinder, die via Signalton zur perfekten Positionierung führen.

Ein LNB, mehrere Teilnehmer – funktioniert das überhaupt?

Ein LNB pro Teilnehmer? Das muss nicht sein. Schließlich gibt es LNB Varianten, an die gleich mehrere Receiver angeschlossen werden können. Darüber hinaus sind weitere LNB Typen, wie die folgende Tabelle aufzeigt:

LNB Typ Eigenschaften
Monoblock LNB Zwei komplett eigenständige LNBs, die in einem gemeinsamen Gehäuse untergebracht sind. Damit ist es möglich, zwei unterschiedliche Satelliten mit einer Sat-Antenne zu empfangen.
Octo LNB LNB mit acht Ausgängen für bis zu acht Teilnehmer.
Quattro LNB LNB speziell für Mehrteilnehmeranlagen. Dieses LNB benötigt einen Multiswitch. Jedem der vier LNB Ausgänge ist ein Sat-Block zugeordnet, sodass der Zugriff für eine Vielzahl von Teilnehmern ohne Qualitätsverlust ermöglicht wird.
Twin LNB LNB mit zwei Anschlüssen, sodass zwei Receiver angeschlossen werden können.
Unicable LNB LNB, welches mit nur einem Kabel bis zu vier Receiver versorgt. Das Kabel und Receiver müssen aufeinander abgestimmt sein. Der Receiver muss das DiSEqC-Protokoll unterstützen.
Kathrein LNB LNB der Firma Kathrein, das eine komplett andere Bauform besitzt und daher schon rein optisch ins Auge fällt.
Single LNB LNB mit einem Anschluss für exakt einen Receiver
Quad LNB LNB, an das bis zu vier Receiver angeschlossen werden können. Der Multischalter ist bereits integriert.

LNB Adapter und Verstärker diverse Probleme schnell und zuverlässig

LNB Verstärker und Adapter spielen beim perfekten TV-Bild via Sat-Anlage eine sehr wichtige Rolle. Der Verstärker wird bei großen Leitungslängen benötigt. Es gibt zwei Varianten. Der Inlineverstärker wird in die Leitung eingebaut und vom Receiver mit Energie versorgt. Darüber hinaus gibt es die stationäre Variante, die eine eigene Stromversorgung besitzt und zwischen Receiver und LNB eingesetzt wird.

Der LNB Adapter bietet die Möglichkeit, Sat-Antennen einfacher nachzurüsten. In der Praxis gibt es oftmals Schwierigkeiten, wenn das neue LNB nicht zur Halterung der vorhandenen Sat-Antenne passt. Ein LNB Adapter löst dieses Problem und kann online kostengünstig bestellt werden.

Vor- und Nachteile eines LNBs

  • oftmals unkomplizierte Installation
  • die Auswahl an Herstellern und Modellen ist sehr groß
  • passendes Zubehör wie Kabel sind ebenso erhältlich
  • nur für einen Teilnehmer geeignet

Einen LNB kaufen – darauf sollten Sie achten

Der LNB Kauf wird um ein vielfaches einfacher, wenn Sie sich vorab umfangreich informieren. Neben einem LNB Test eignen sich hierfür besonders gut Vergleichs- und Testberichte. Ein gutes Beispiel hierfür ist sicherlich Stiftung Warentest. Die jeweiligen Testsieger sind dort ebenfalls nachzulesen, wie die spezifischen Eigenschaften einzelner LNBs.

Beim Blick auf das LNB Angebot wird deutlich, dass es zahlreiche Hersteller gibt. Zu den bekanntesten gehören sicherlich:

  • Opticum (bei diversen Vergleichen oft Testsieger)
  • Inverto
  • Alps
  • Dura
  • Anadol
  • Schwaiger
  • Megasat

Neben diversen Markenherstellern bieten gerade Elektromarktketten günstigere Eigenmarken an. Ein Preisvergleich lohnt sich daher auf jeden Fall

Fazit

Ohne LNB gibt es kein Sat-TV. Schließlich handelt es sich hierbei um die Antenne, die gleich mehrere Aufgaben übernimmt. Darüber wurde in einem LNB Test ausführlich berichtet. Im Handel gibt es diverse LNB Typen. Diese unterscheiden sich vor allem anhand der Teilnehmeranzahl. Auch darauf ist der LNB Vergleich eingegangen. Die Signalumsetzer werden von diversen Herstellern angeboten. Es lohnt sich daher, vor dem LNB Kauf Testberichte zu lesen oder einen Blick auf die Erfahrungswerte der Käufer zu werfen.

FAQ - Häufige Fragen zum Thema

Welches sind die besten Produkte der Kategorie "LNB"?

Wie viel kosten die empfohlenen Modelle auf dieser Seite?

Das günstigste Produkt kostet derzeit ca. 19 Euro und das teuerste Produkt ca. 42 Euro. Der durchschnittliche Preis aller hier gezeigten Modelle für "LNB" beträgt ca. 31 Euro.

Letzte Aktualisierung am 18.11.2019

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (23 Bewertungen, Durchschnitt: 4,52 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen