Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Die regelmäßige Wartung, Pflege und Reinigung einer Satellitenschüssel

Skymaster Satellitenschüsseln

Nachdem Sie sich eine Satellitenschüssel gekauft haben und diese angeschlossen haben, sollten Sie die Satellitenschüssel nicht aus dem Auge verlieren. Die Satellitenschüssel muss auch nach dem Kauf und nach der Anbringung regelmäßig gereinigt und gewartet werden. Doch schon mit der Anbringung können Sie überlegen, wie Sie die Satellitenschüssel sinnvoll pflegend anbringen. Wie das geht, zeigt Ihnen ein nachfolgender Ratgeber. Hier bekommen Sie einige Tipps zur perfekten Reinigung, Pflege und Wartung.

Vorbeugende Maßnahmen treffen

Reinigung, Pflege und Wartung einer SatellitenschüsselNatürlich werden Sie bei einer Satellitenschüssel im Laufe der Jahre nicht um eine Wartung oder eine Reinigung herum kommen. Wenn Sie sich allerdings im Vorfeld darauf einstellen, können Sie die Häufigkeit enorm einschränken. Generell kommt es erst einmal darauf an, wie groß die Satellitenschüssel ist. Je größer die Schüssel ist, desto effizienter kann sie arbeiten – der Empfang ist also besser. Allerdings hat die Satellitenschüssel aufgrund der hohen Größe auch eine höhere Angriffsfläche. Das bedeutet, dass sie gerade gegenüber Wind wesentlich anfälliger ist, als wenn Sie sich eine Satellitenschüssel kaufen würden, die vielleicht nur einen Durchmesser von 60 Zentimeter aufweist. Je größer die Schüssel also ist, desto sicherer muss diese vor Windeinflüssen geschützt werden. Dabei können Sie die Satellitenschüssel auf dem Dach beispielsweise an Ecken befestigen, bei denen der Wind nur selten weht. Auch in der Nähe von großen Schornsteinen kann ein solches Modell aufgestellt werden.

Wenn Sie die Satellitenschüssel an der Wand befestigen, haben Sie nur wenige Auswahlmöglichkeiten. Allerdings können Sie hier darauf achten, was über der Satellitenschüssel passiert. Wird die Schüssel beispielsweise unter einer Dachkante aufgebaut, bei der viele Vögel sitzen und vielleicht auch nisten, sollten Sie sich einen anderen Platz suchen. Machen Sie das nicht, werden Sie den Dreck der Vögel schon binnen weniger Tage bemerken. Auch das Aufstellen nahe eines Baums kann ähnliche Probleme hervorbringen.

Hinweis: Achten Sie also schon im Vorfeld darauf, wo Sie die Satellitenschüssel möglichst sicher und geschützt aufstellen. Passen Sie aber auf, dass Sie trotz der Bemühungen immer noch genügend Empfang für das perfekte Fernsehsignal haben!

Die Reinigung der Satellitenschüssel erledigen

Wie bereits erwähnt, wird es mit der Zeit sicherlich notwendig sein, dass Sie die Satellitenschüssel reinigen. Auch wenn beispielsweise keine Vögel ihren Dreck hinterlassen haben, ist die Satellitenschüssel dennoch der Witterung ausgesetzt. Im Winter kühlt sich das Metall ab, im Sommer wird es heiß. So entstehen im Laufe der Zeit Ablagerungen, die dann zu Moos führen können. Das Moos ist auf dem ersten Blick nicht schädlich für die Satellitenschüssel, kann aber mit der Zeit das Signal trüben. Damit sich das Moos erst gar nicht bilden kann, sollten Sie in regelmäßigen Abständen zur Satellitenschüssel schauen. Gerade wenn es im Sommer sehr schwül und heiß ist und es sich im Anschluss stark abkühlt, kann solch ein Moos Fuß fassen.

Tipp zur Reinigung Hinweise
Schwamm und Lappen Wie sollte die Satellitenschüssel aber gereinigt werden? Generell handelt es sich bei der Satellitenschüssel um eine Metallschüssel. Metall kann zerkratzen, weswegen Sie hier keine Stahlbürsten oder ähnliche harten Bürsten nutzen sollten. Greifen Sie lieber zu einem einfachen Schwamm oder einem Lappen und wischen Sie die Satellitenschüssel feucht ab. Heißes Wasser mit ein bisschen Spülmittel kann wahre Wunder bewirken.
Kratzer vermeiden Aber auch andere Reinigungsmittel können verwendet werden. Grundsätzlich ist die Satellitenschüssel recht unempfindlich. Wenn Sie also einmal hartnäckigen Schmutz begegnen sollten, dann können Sie auch schon einmal die raue Seite vom Schwamm verwenden. Achten Sie aber darauf, dass Sie keine groben Kratzer in das Metall machen. Diese Kratzer können womöglich das Bild trüben.

Wie oft die Reinigung erledigt werden sollte, hängt ganz von Ihnen ab. Generell gibt es hierfür keine Pauschallösung. Sie können die Satellitenschüssel einmal im Monat reinigen, einmal im Jahr oder auch erst alle 2 oder 3 Jahre. Wichtig ist, dass Sie gerade bei starker Verschmutzung schnell handeln. Die Schmutzreste trüben den Empfang, was wiederum das Bild am Fernseher verschlechtert.

Wartung der Schüssel erledigen

Bei der Wartung der Satellitenschüssel müssen Sie sich selbst überlegen, wann sie notwendig wird. Grundsätzlich ist eine Wartung zwar nicht verkehrt, ist aber auch nicht zwingend erforderlich. Die Systeme sind so ausgelegt, dass sie problemlos mehrere Jahre halten sollten. Wenn dann aber einige Probleme auftreten, sollten Sie sich auf die Fehlersuche begeben. Trauen Sie sich diese Suche nicht zu, ist der Gang zum Fachmann ratsam. Dieser wird mittels Techniker ermitteln, welcher Fehler bei einer Anlage auftreten kann. So kann die Schüssel verschoben sein, es kann aber auch ein Kabel brüchig sein – die Fehlermöglichkeiten sind enorm. Wenn Sie also kein Experte sind, kann der Gang zum Techniker hilfreich sein!

Die Wartung und Reparatur kann aber auch auf eigene Faust erledigt werden. Gerade wenn es beispielsweise nach einem starken Wind zu einer Störung kommt, kann die Satellitenschüssel leicht verstellt sein. Hierfür müssen Sie lediglich die Stellung wieder richtig einstellen und schon sind Sie auf der sicheren Seite.

Vor- und Nachteile der Reinigung und Wartung einer Satellitenschüssel

  • Durch die regelmäßige und schonende Reinigung Ihrer Satellitenschüssel haben Sie immer einen klaren Empfang.
  • Die Außenfassade Ihres Hauses profitiert selbstverständlich auch von einer sauberen SAT-Schüssel.
  • Insbesondere die Wartung der Satellitenschüssel sollte nicht vernachlässigt werden, weil Sie so einem Verschleiß und größeren Reparaturen entgegenwirken.
  • Die Pflege Ihrer Satellitenschüssel und auch ein pfleglicher Umgang sind also von großer Wichtigkeit und erhöht deren  Lebensdauer. Einem guten Empfang steht so nichts im Wege und Sie werden so schnell nicht vor der Problematik einer teuren Reparatur oder eines Neukaufs stehen.
  • Einzig die Frage, ob es Ihnen Ihre technischen Kenntnisse betreffend möglich ist, die Wartung selbst durchzuführen, würde den Nachteil der Kosten für einen Fachmann bedingen.
  • Dasselbe gilt für die Reinigung der Satellitenschüssel, sofern sich diese schwer oder nur unsicher erreichbar auf dem Hausdach befindet. Gehen Sie kein Risiko bei eigenständigen Arbeiten auf dem Dach ein.

Der Blick auf die Sicherheit

All diese Maßnahmen – egal ob Reinigung, Pflege oder Wartung –  müssen in der Regel in luftigen Höhen erledigt werden. Gerade wenn die Satellitenschüssel an der Hauswand oder auf dem Dach befestigt wird, ist das Erreichen der Satellitenschüssel nicht immer so leicht. Aus diesem Grund sollten Sie die Satellitenschüssel im besten Fall dort anbringen, wo Sie auch durch ein Fenster leicht dran kommen. Schaffen Sie das nicht, müssen Sie eine Leiter nutzen oder Sicherheitsgurte und Sicherheitsseile. Gerade auf dem Dach wird die Anbringung komplizierter und sollte nur mit einer zweiten Person erledigt werden, die Sie sichern oder beaufsichtigen kann. Auch wenn es dann einmal zu einem Sturz kommen sollte, kann die zweite Person somit schneller Hilfe holen.

Bei einer Anbringung an der Hauswand kann oft auch einfach eine Leiter ausreichen. Doch auch hier sollten Sie sichergehen, dass die Leiter auch fest auf dem Boden steht und nicht wackelt. Alternativ lassen sich Satellitenschüsseln auch auf dem eigenen Balkon anbringen. Das geht aber nur, wenn der Balkon Zugang zum Süden hat. Ist das nicht der Fall, können Sie die Anbringung vergessen. Haben Sie aber das Glück, müssen Sie hier nur wenige Sicherheitsvorkehrungen treffen. Achten Sie darauf, dass Sie sich nicht an scharfen Metallkanten schneiden und schon sollte die Anbringung kein Problem darstellen.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (76 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen