Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Signalstärke und Signalqualität verbessern

Octagon SatellitenschüsselnDas Satellitenfernsehen ist in der heutigen Zeit eine hervorragende Alternative zum Empfang per Kabel. In Bezug auf die normalen Sender ist es nicht nur kostenlos, sondern bietet meist auch ein größeres Spektrum an Programmen. Allerdings kommt es hin und wieder zu einer verschlechterten Bildqualität. Diese hängt oftmals mit dem Empfang zusammen, lässt sich aber in den meisten Fällen mittels entsprechender Methoden verbessern. Wir möchten Ihnen daher nachfolgend aufzeigen, welche Optionen Sie haben und wie Sie diese am besten durchführen.

Schlechter Empfang – Daran liegt es

Signalstärke und Signalqualität verbessernIst der Empfang schlecht, hängt dies meist mit einem von mehreren Gründen zusammen. Wenn Ihre Satellitenschüssel kein gutes Bild überträgt, oder einen schlechten Ton übermittelt, kann es an den folgenden Ursachen liegen:

» Mehr Informationen
  • defektes LNB
  • schlechte Position der Satellitenschüssel
  • falsche Größe der Satellitenschüssel
  • Wetterbedingungen
  • Kabel zu lang
  • Signalverstärker defekt
  • schlechte Umgebungsbedingungen
  • defekter Receiver

An manchen dieser Ursachen können Sie unmittelbar etwas verändern. Wir möchten in den nächsten Abschnitten genauer erläutern, warum diese Faktoren einen schlechten Einfluss auf die Signalstärke und -qualität haben.

Defektes LNB

Der sogenannte rauscharme Signalumsetzer (im Englischen Low Noise Block, daher die Abkürzung LNB) ist für den Empfang und die Umsetzung der Signale zuständig, welche von der Satellitenschüssel empfangen werden. Er leitet diese weiter in die Kabel, die schlussendlich im Receiver ankommen und dort einen Fernsehempfang ermöglichen.

» Mehr Informationen

Sofern dieser defekt ist, kann das Signal sehr viel schlechter umgesetzt werden. Heißt, es wird sehr viel schwächer und strahlt somit ein minderwertiges Bild aus, was die Qualität angeht. Sie können versuchen, mittels eines SAT-Finders, der direkt an das LNB angesteckt wird, die Qualität und das Signal zu verbessern. Nach dem Anschluss verändern Sie hierzu die Position des LNB Millimeter für Millimeter und prüfen, ob sich die Anzeige verbessert, oder verschlechtert.

Hinweis: Zeigt sie hingegen keinen Wert an, ist das LNB höchstwahrscheinlich defekt. In diesem Fall bleibt Ihnen meist nichts anderes übrig, als es auszutauschen.

Schlechte Position der Satellitenschüssel

Wenn Sie die Satellitenschüssel erst vor kurzem installiert haben, kann der schlechte Empfang auch daran liegen, dass die Schüssel noch nicht korrekt ausgerichtet ist. Das kann schon einmal vorkommen. Normalerweise finden Sie in der Beschreibung der Satellitenschüssel Angaben darüber, wie der Winkel der Satellitenanlage ausfallen sollte und somit ein deutscher Fernsehempfang möglich ist.

» Mehr Informationen

Für eine korrekte Ausrichtung können Sie auch hier wieder den SAT-Finder benutzen, der Ihnen dabei hilft, die korrekte Position zu finden. Je stärker das Signal, desto besser. Häufig ist es lediglich eine Feinjustierung, die Sie vornehmen müssen. Innerhalb Deutschlands liegen die Ideal-Einstellungen bei einem Neigungswinkel zwischen 28 und 36 Grad. Beim Azimutwinkel ist eine Angabe zwischen 4 und 19 Grad Ost empfehlenswert.

Noch ein Tipp: Sorgen Sie dafür, dass weder Sträucher, Bäume, noch sonstige Hindernisse im Empfangsbereich stehen. Ändern Sie gegebenenfalls die Position der Schüssel, oder sorgen Sie, sofern dies möglich ist, für eine Beseitigung der Hindernisse.

Falsche Größe der Satellitenschüssel

Zwar machen kleinere Satellitenschüsseln einen optisch schöneren Eindruck, für einen qualitativen Fernsehempfang sind sie jedoch manchmal nicht zweckdienlich. Hierbei gilt: Je größer die Satellitenschüssel, desto stärker fällt auch das empfangene Signal aus.

» Mehr Informationen

Daher empfehlen wir Ihnen, die größtmögliche Satellitenschüssel zu kaufen, die Sie an Ihrem Haus oder der Wohnung anbringen können.

Wetterbedingungen

Das Wetter spielt bei der Übermittlung der Satellitensignale eine große Rolle. So kann es vorkommen, dass bei Sturm, starkem Regen oder Schneefall gar kein Empfang möglich ist. Normalerweise sollten Sie die Schüssel und das LNB so einrichten, dass selbst bei schlechterem Wetter ein Empfang gewährleistet bleibt.

» Mehr Informationen

Ein kleiner Tipp: Schlechtes Wetter können Sie bei der Feinjustierung per SAT-Finder simulieren, indem Sie einen nassen Lappen über das LNB legen. Danach können Sie mittels des Finders das bestmögliche Signal finden und auch bei schlechtem Wetter noch einen guten Signalempfang ermöglichen.

Kabel zu lang

Sofern die Satellitenschüssel und das LNB korrekt ausgerichtet sind, kann ein schlechter Empfang auch an der Länge des Kabels liegen. Es heißt: Je länger die Übertragungswege ausfallen, desto schlechter wird auch das Signal. Daher ist es stets empfehlenswert, bei der Planung der Anlage und Anbringung eine möglichst kurze Signalstrecke zurückgelegt wird.

» Mehr Informationen

Wenn sich das Signal Ihrer Anlage nicht verbessern lässt, obwohl die Kabel so kurz wie nur möglich ausfallen, ziehen Sie in Erwägung, Ihre Möbel umzustellen.

Signalverstärker defekt

Um das Signal des Empfangs zu verstärken, setzen manche einen Signalverstärker ein. Dieser wird über einen extra Stromkreislauf betrieben und gewährleistet, dass die empfangenen Signale verbessert werden.

» Mehr Informationen

Haben Sie den Eindruck, dass trotz des bisher guten Empfangs die Qualität und Stärke des Signals verringert ist, kontrollieren Sie, ob der Verstärker nach wie vor korrekte Arbeit leistet. Ist dies nicht der Fall, ist gegebenenfalls ein Austausch vonnöten.

Schlechte Umgebungsbedingungen

An einem schlechten Signal oder Bildqualität kann ebenso die Umgebung schuld sein, in dem sich der Receiver, als auch die Satellitenschüssel befinden. Gibt es beispielsweise in der Umgebung nur Wohnbauten, die aus Stahlbeton bestehen, oder Sie im Erdgeschoss leben, kann dies bereits die Ursache für ein schlechtes Bild sein.

» Mehr Informationen

Die einzige Alternative, die Ihnen hierbei bleibt, ist der Einsatz eines Signalverstärkers. Sofern Sie diesen jedoch schon benutzen, ist noch die Möglichkeit gegeben, dass Sie auf eine Alternative wie den Kabelanschluss zurückgreifen.

Defekter Receiver

Zuletzt bleibt auch noch die Möglichkeit, dass der Receiver defekt ist. Überprüfen Sie hierzu das Kabel, welches in den Receiver hineinführt. Gibt es eventuell Bruchstellen, oder ist der Kontakt zwischen Kabel und Receiver beeinträchtigt?

» Mehr Informationen

Lassen Sie das Gerät im Zweifelsfall von einem Fachmann überprüfen, oder kontaktieren Sie den Hersteller. Diese wissen in vielen Fällen bereits eine Lösung, oder können einen Vorschlag machen, wie Sie am besten vorgehen.

Übersicht der Möglichkeiten

In der folgenden Tabelle möchten wir noch einmal für Sie die Optionen zusammenfassen, die Sie haben, wenn es zu den besagten Problemen kommt. So haben Sie alles noch einmal auf einen Blick:

» Mehr Informationen
Problem Behebung
LNB defekt
  • mittels SAT-Finder die Funktion überprüfen
  • gegebenenfalls austauschen
schlechte Position
  • Position der Satellitenschüssel verändern
  • Hindernisse beseitigen
  • SAT-Finder zur besseren Ausrichtung nutzen
Satellitenschüssel zu klein
  • größere Satellitenschüssel besorgen
Wetterbedingungen
  • SAT-Finder nutzen, um bestmögliche Position bei schlechtem Wetter zu finden
  • hierzu einen nassen Lappen aufs LNB legen
zu langes Kabel
  • Kabel möglichst kürzen
  • gegebenenfalls Möbel umstellen
defekter Signalverstärker
  • Funktion überprüfen und, wenn nötig, austauschen
schlechte Umgebung
  • Signalverstärker einsetzen
  • möglicherweise auf eine Alternative umsteigen
defekter Receiver
  • Funktion überprüfen
  • Hersteller kontaktieren
  • vom Fachmann überprüfen lassen

Wie Sie sehen, liegt es nicht immer an einer defekten Technik, wenn es zu einem schlechten Bild im Fernseher kommt, oder das Signal zu schwach zu sein scheint. In den meisten Fällen müssen Sie für eine Behebung nicht einmal einen Fachmann rufen.

Wann ein Verstärker empfehlenswert ist

Den Signalverstärker haben wir bereits erwähnt. Wenn Sie noch keinen besitzen, die Signalqualität aber schlecht ist und Sie immer wieder Bildstörungen bemerken, könnte dieser Abhilfe schaffen. Hier einmal die Vor- und Nachteile:

» Mehr Informationen

Vor- und Nachteile eines Signalverstärkers

  • bei längeren Kabeln empfehlenswert
  • einfach zu installieren
  • braucht eine Stromquelle
  • ist nicht immer eine Lösung

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (43 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen