Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

So richten sie eine Satellitenschüssel richtig aus

Skymaster SatellitenschüsselnWenn Sie eine Satellitenschüssel anbringen, müssen Sie im Vorfeld genau darauf achten, wie die Satellitenschüssel angebracht wird, damit Sie später auch ein gutes Signal haben. Doch nicht nur das gute Signal ist ausschlaggebend. Es kommt bei einer Satellitenschüssel auch darauf an, dass diese im Ernstfall gut erreicht werden kann, um Reparaturarbeiten durchführen zu können. Die Satellitenschüssel auszurichten scheint nicht schwierig zu sein, dennoch können Sie einige Tipps und Tricks beachten, damit dieser Vorgang schneller und einfacher gelingt.

Die technischen Voraussetzungen schaffen

So richten sie eine Satellitenschüssel richtig ausGenerell können Sie entscheiden, ob Sie eine Satellitenschüssel nutzen wollen oder Ihr Fernsehsignal via Kabel empfangen wollen. Die Kabelverbindung ist in Deutschland sehr weit verbreitet, doch gibt es auch genügend Menschen, die sich eine Satellitenschüssel am Haus befestigen. Damit Sie aber das Signal einer Satellitenschüssel weiter verarbeiten können, müssen die technischen Voraussetzungen erfüllt werden.

Auf der einen Seite benötigen Sie natürlich die Satellitenschüssel mitsamt Verkabelung. Beim Fernseher benötigen Sie neben dem Fernseher auch ein Gerät, mit welchem Sie die Signale verarbeiten können. Die Rede ist von einem Receiver, mit welchem Sie das Signal empfangen können. Ist solch ein SAT Receiver nicht vorhanden, können Sie die Satellitenschüssel nicht einwandfrei nutzen. Der SAT Receiver kann einerseits bereits im Fernsehgerät verbaut sein, kann aber auch separat als Receiver neben dem Fernseher platziert werden. Welches Modell Sie letztlich wählen, hängt von Ihnen ab. Es ist allerdings laut einiger Erfahrungen sehr wichtig, dass all diese Modelle auch aufgestellt werden.

Die Satellitenschüssel platzieren

Wenn Sie jetzt eine Satellitenschüssel platzieren wollen, sollten Sie sich im Vorfeld überlegen, wo die Satellitenschüssel aufgestellt werden soll. Grundsätzlich gilt die Regel, dass eine Satellitenschüssel immer nach Süden ausgerichtet sein muss. Somit erhalten Sie den besten Empfang. Voraussetzung hierfür ist aber, dass die Satellitenschüssel eine freie Sicht auf den Himmel hat. Wenn Sie sehr eng zwischen mehreren Häusern wohnen, sollten Sie darauf achten, dass die Satellitenschüssel nicht auf einen Baum oder eine Hauswand gerichtet ist. Sollte dies geschehen, kann der Empfang gestört werden und Sie müssen die Satellitenschüssel unter Umständen neu ausrichten. Achten Sie also darauf, dass A kein Baum vor der Schüssel steht und dass B kein Haus über die Ausrichtung der Schüssel ragt.

Haben Sie sich für einen Platz entschieden, bei dem kein Haus oder anderes Objekt vor der Schüssel steht, geht es um den konkreten Platz der Satellitenschüssel.

Die Schüssel kann grundsätzlich überall aufgestellt werden. Egal ob Sie die Satellitenschüssel auf einer Wiese, an der Hauswand oder auf dem Dach befestigen – jede Möglichkeit kann durchgeführt werden. Allerdings sollten Sie sich vorher darüber Gedanken machen, welche Vor- und Nachteile eine solche Aufstellung bietet.

Variante Hinweise
Satellitenschüssel auf dem Boden platzieren Wenn Sie die Satellitenschüssel auf dem Boden – in diesem Fall auf einer Wiese – befestigen, sollten Sie darauf achten, dass die Satellitenschüssel so fest im Boden verankert ist, dass sie nicht gestohlen werden kann. Satellitenschüssel sind zwar nicht die präferierten Ziele von Dieben, dennoch kann es durchaus ein leichtes Ziel sein, wenn die Satellitenschüssel frei auf dem Boden steht. Desweiteren sollten Sie darauf achten, dass die Satellitenschüssel nicht zwischen mehreren Häusern steht. Sie sollte frei auf einer Fläche stehen – rundum sollten keine Häuser stehen. Das kann den Empfang trüben. Der größte Vorteil  dieser Aufstellung ist die Erreichbarkeit. Dadurch, dass die Satellitenschüssel auf dem Boden steht, können Sie diese sehr leicht erreichen und warten. Gerade wenn Sie die Schüssel neu ausrichten müssen, brauchen Sie nicht erst zur Leiter greifen und auf das Dach oder an der Hauswand hinauf klettern.
Satellitenschüssel an der Hauswand platzieren Wer die Satellitenschüssel an der Hauswand befestigen möchte, erhält eine Variante, die laut einigen Erfahrungen sehr beliebt ist. Die Satellitenschüssel sollte an einem Platz an der Hauswand befestigt werden, den Sie sehr leicht erreichen können. Sie können die Satellitenschüssel sogar auf dem Balkon platzieren, wenn Sie diese nicht an der Hauswand befestigen dürfen. Sind Sie Eigentümer des Hauses, ist die Platzierung kein Problem. Sollten Sie allerdings nur Mieter sein, bedarf es einer Klärung, ob an der Hauswand Satellitenschüsseln angebracht werden dürfen. Mit der Platzierung auf dem Balkon umgehen Sie dieses Problem. Die Satellitenschüssel an der Wand erlaubt einen guten Empfang und kann auch sehr einfach erreicht werden. Auch wenn Sie die Modelle an der Wand befestigen, wählen Sie in diesem Fall am besten einen Ort an der Wand, den Sie von einem Fenster erreichen können – so sparen Sie sich die Leiter. Allerdings kann gerade in den Städten dieser Platz auch Nachteile bieten, da nicht immer der beste Empfang gewährleistet werden kann, wenn die Häuser sehr eng beieinander stehen.
Satellitenschüssel auf dem Dach platzieren Den besten Empfang erhalten Sie, wenn Sie die Satellitenschüssel auf dem Dach platzieren. Hier gibt es kaum Hindernisse und Sie erhalten das perfekte Bild. Allerdings ist das Dach  nicht immer leicht zu erreichen. Gerade wenn die Satellitenschüssel gewartet werden muss oder wenn Sie die Schüssel im Winter von Schnee befreien müssen, kann diese Anbringung sehr umständlich sein. Sie sollten im Vorfeld darauf achten, welcher Platz für Sie am besten zu erreichen ist.

Vor- und Nachteile der richtigen Ausrichtung einer Satellitenschüssel

  • Möchten Sie mit Ihrer Satellitenschüssel ein kristallklares Bild und viele Kanäle empfangen? Dann sollten Sie etwas Zeit in die passende Ausrichtung investieren.
  • Je nach Ausrichtung zum Satellit können Sie andere Programme empfangen.
  • Der Ausrichtungsvorgang ist in den meisten Bedienungsanleitungen ausführlich beschrieben.
  • Bei der Platzierung haben Sie die Wahl zwischen dem Boden, der Hauswand und dem Dach.
  • Alle paar Jahre sollte die Satellitenschüssel wieder neu ausgerichtet werden.

Die Neigung der Satellitenschüssel

Es wurde bereits erwähnt, dass die Satellitenschüssel gen Süden ausgerichtet werden sollten. Warum ist das so? Grundsätzlich schweben die Satelliten für den Empfang über dem Äquator. Da sich dieser in unserem Land südlich befindet, sollten auch die Satellitenschüsseln gen Süden gerichtet sein.

Haben Sie die Schüssel südlich ausgerichtet, kommt es im nächsten Schritt darauf an, wie die Schüssel geneigt sein muss. Diese Angaben finden Sie in der Bedienungsanleitung Ihrer Satellitenschüssel. Sind Sie sich aber nicht ganz sicher, können Sie die Schüssel mit einem Winkel von knapp 32 Grad ausrichten. Für genaue Angaben nutzen Sie aber die Angaben der Hersteller. Haben Sie die Einstellung durchgeführt, können Sie das Signal vom Fernseher bewerten. Sollte das Bild noch nicht optimal sein, verstellen Sie die Satellitenschüssel horizontal in kleinen Abständen. Machen Sie diesen Schritt so häufig, bis Sie das perfekte Bild erhalten.

Tipp: Achten Sie auch darauf, dass das Bild auch bei schlechtem Wetter keine Einbußen verzeichnet. Dafür sollten Sie die Satellitenschüssel gerade kurz vor einem regnerischen Tag aufstellen und anschließend prüfen, wie das Bild bei Regen oder sogar Gewitter ist. Ist das Bild schlecht, müssen Sie die Schüssel unter Umständen neu ausrichten.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (23 Bewertungen, Durchschnitt: 4,52 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen