Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Elektrosmog: Wie gefährlich sind Satellitenschüsseln?

KATHREIN SatellitenschüsselnImmer mehr ist unser Körper verschiedenen negativen Umwelteinflüssen ausgesetzt. Dazu gehören auch immer mehr Strahlen, die durch elektrische Geräte verursacht werden. Wie sieht es eigentlich mit Satellitenschüsseln aus? Reihenweise kann man diese an Häuserfassaden und Balkonen finden. Verursachen sie Elektrosmog? Was ist dies eigentlich? Sind Satellitenschüsseln ein Risiko für unsere Gesundheit?

Satellitenschüsseln – keine ästhetischen Schönheiten?

Elektrosmog: Wie gefährlich sind Satellitenschüsseln?Satellitenschüsseln werden auch als Parabolantennen bezeichnet. Man findet sie in verschiedenen Größen an Hauswänden, Terrassen und Balkonen. Viele Menschen empfinden die Schüsseln als nicht schön. Und manche Hausbesitzer und Vermieter sehen sie auch als eine „ästhetische Beeinträchtigung des Hauses“. Viele Schüsseln verursachen schließlich auch eine Vielzahl von Bohrlöchern. Aus diesem Grund müssen Mieter dem Hauseigentümer beziehungsweise Vermieter um Erlaubnis fragen, ob sie eine Satellitenschüssel anbringen dürfen. Deshalb werden sie oftmals am Balkon, an der Terrasse oder sogar in der Wohnung montiert. Doch ist die Anbringung an der Hauswand nur wegen der Optik unpassend oder auch wegen der Gesundheit gefährlich?

» Mehr Informationen

Was ist Elektrosmog?

Im Gespräch sind immer Themen, die unsere Gesundheit beeinträchtigen können. Dies könnte auch der Einsatz von Satellitenschüsseln sein. Eine erhöhte Umweltbelastung kann beispielsweise durch Elektrosmog bestehen. Doch was ist eigentlich Elektrosmog? Dies ist ein umgangssprachlicher Begriff für die tägliche Belastung der Umwelt sowie der Menschen und anderer Lebewesen durch technisch erzeugte elektrische, magnetische und elektro-magnetische Felder, welche unsichtbar sind. Dabei wird zum Teil vermutet, dass diese Felder nicht gewollte biologische Effekte erzeugen können und somit auch Risiken mit sich bringen. Es konnte bereits nachgewiesen werden, dass Fernsehsende-Anlagen, Mobilfunkmasten und DECT-Telefonanlagen (also schnurlose Telefone im Haushalt) Strahlen absenden. Ob eine hochfrequentierte Strahlung von Satellitenschüsseln ausgeht, werden wir nachfolgend klären.

» Mehr Informationen

Was kann Elektrosmog im Körper auslösen?

Mit der Erfindung des elektrischen Stroms im 19. Jahrhundert begann sich dieser im Laufe der Jahre immer mehr auf den Körper und dessen Gesundheit auszuwirken. Menschen und auch andere Lebewesen sind von elektromagnetischen Strahlen (auch EMR genannt) allgegenwärtig umgeben. Die Balance unserer Körperfunktionen (sogenannte Homöostase) kann dadurch gestört werden. Mögliche Krankheiten, die mit EMR in Verbindung gebracht werden, sind beispielsweise:

  • chronische Müdigkeit,
  • Schlafstörungen,
  • Kopfschmerzen,
  • Depressionen,
  • Stress,
  • Schwindel,
  • Herzprobleme,
  • Fehlgeburten,
  • Missbildungen,
  • Alzheimer,
  • Autismus,
  • Lernstörungen,
  • gewisse Krebsarten (Leukämie, Tumore im Gehirn, im Ohr und im Auge),
  • Schädigung von Zellen,
  • Hormonstörungen.

Gibt es Schutzmöglichkeiten vor Elektrosmog?

Auch wenn man sich nicht vor jeglicher Strahlung schützen kann, so kann man in den eigenen vier Wänden einiges tun, um Elektrosmog abzuwehren. Man kann in der Wohnung einige Abschirmmaterialien verwenden. Diese sind beispielsweise: Abschirmfarbe an der Wand, Abschirmgewebe und -gitter, Abschirmvlies (z.B. unter dem Boden), Lehmbaustoffe und Hochfrequenz dämpfende Gipskartonplatten. Außerdem kann man geschirmte, schaltbare Steckdosenleisten verwenden sowie DECT-Telefone ohne dauersendende Basisstation benutzen. Auch durch eine Reduzierung von einer kabellosen Internetnutzung, also durch WLAN, kann man die Strahlenbelastung enorm herabsetzen. Zudem sollte man zu folgenden Strahlungsquellen Abstand halten und diesen Felder keinesfalls permanent ausgesetzt sein: Mobilfunkantennen, Hochspannungsleitungen, Transformatorstationen, Dachständerleitungen und elektrifizierte Eisenbahnlinien.

» Mehr Informationen

TIPP! Alltägliche Transformatoren auf Distanz halten: Zu sogenannten alltäglichen Transformatoren zählen beispielsweise Radiowecker, elektrische Uhr, Fernsehgerät und Kühlschrank. Diese können auf Dauer einen negativen Einfluss auf den Körper und dessen Gesundheit haben. Insbesondere sollten sich diese Geräte nicht in der Nähe des Kopfes neben dem Bett im Schlafzimmer befinden.

Wie funktioniert eine Satellitenschüssel?

Ein Satellit im Weltraum ist ungefähr 35.000 Kilometer von uns entfernt. Dieser sendet elektrische Wellen ab. Diese werden von einem sogenannten Parabolspiegel reflektiert und landet auf einem bestimmten Punkt (Brennpunkt). Die Stärke des Satellitensignals wird dadurch leicht gesteigert. Der Empfang (wird auch als LNC oder LNC bezeichnet) transformiert Wellen in elektrische Signale. Die Weiterleitung findet über ein angeschlossenes Koaxialkabel (kurz auch: Koaxkabel) statt. Dieses ist im Gegensatz zu normalen Stromleitungen ziemlich ungefährlich für die Gesundheit, denn es hat eine mehrfache, äußere Abschirmung. Das Koaxkabel, welches ein zwei-poliges Kabel mit konzentriertem Aufbau arstellt, läuft direkt in den Satelliten-Reciever. Von dort wird das empfangene Signal in ein gut erkennbares Bild im Fernsehgerät umwandelt. Auch beim Receiver lässt sich kaum eine Strahlenbelastung feststellen.

» Mehr Informationen

Was sind die Unterschiede zwischen Kabelfernsehen und Satelliten-Fernsehen?

Seit Ende April 2019 gibt es in Deutschland nur noch digitales Fernsehen – analoges ist nicht mehr möglich. Dennoch ist es möglich zwischen Kabel- und Satellitenfernsehen zu wählen.

» Mehr Informationen

Hier die wichtigsten Fakten dazu im Überblick:

Kabelfernsehen Satellitenfernsehen
ca. 100 TV-Programme, ca. 70 Musiksender ca. 1.000 Fernsehsender
an einigen Orten kein Kabelempfang möglich Empfang überall (auf dem Land/ in der Stadt) möglich
Grundgebühr für Kabelanschluss für öffentlich-rechtliche und große Privatsender enthalten nur einmalige Anschaffungskosten
laufende Kosten kostenfreier Empfang

TIPP! Auf die Größe der Satellitenschüssel beim Erwerb achten: Es kann sich lohnen bei der Anschaffung eines neuen Modells nicht bei der Größe zu sparen. Größere Satellitenschüsseln sind bei schlechtem Wetter (wie Wind, Regen, Schnee oder auch Gewitter) weniger empfindlich. Außerdem ist die Bildqualität insgesamt besser. Aus diesem Grund sind in Deutschland Satellitenschüsseln mit einer Größe zwischen 60 und 85 Zentimetern Standard.

Vor- und Nachteile von Satellitenschüsseln

  • höherer Frequenzbereich
  • größere Programmauswahl in digitaler Qualität
  • kostenloser Empfang von Sendern
  • öffentlich-rechtliche TV-Sender auch in HD-Qualität
  • Empfang auch von Radio-Programmen per Satellit möglich
  • auch in ländlichen Regionen mit einer schlechten Versorgung möglich
  • einfache Installation der Satellitenschüssel
  • Kosten für die Satellitenschüssel und den Receiver
  • Kosten für die Montage der Satellitenschüssel
  • Privatsender in HD-Qualität nur mit Extra-Gebühren zu empfangen
  • Genehmigung des Vermieters (bei Mietshaus oder -wohnung) notwendig
  • bei schlechtem Wetter (Regen, Schnee, Wind, Gewitter) oder Hindernisse (z.B. Baum) kann TV-Empfang über Sat-Schüssel gestört sein

Ist Elektrosmog durch Satellitenschüssel möglich?

Eine Satellitenschüssel stellt ein reines Empfangsgerät dar. Sie nimmt Fernseh- und Rundfunksignale auf, welche von über 35.000 Kilometer entfernten Satelliten im Weltraum abgestrahlt werden. Aufgrund dieser Distanz ist die Strahlung sehr schwach. Zudem sind diese auch ohne Satellitenschüssel permanent vorhanden. Es geht nur eine sehr geringe Elektro-Smog-Belastung aus. Ergo: Eine Satellitenschüssel strahlt nichts ab, ganz im Gegenteil sie nimmt Strahlen auf. Der sicherste Ort ist also direkt hinter der Schüssel.

» Mehr Informationen

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (47 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen